Wir als Arbeitgeber

Lehrer in einer Besprechung

Arbeiten an einer Privatschule

Für Schulleiter und Lehrer von Privatschulen gelten die gleichen Anforderungen hinsichtlich ihrer wissenschaftlichen Ausbildung, wie bei ihren Kollegen an öffentlichen Schulen. Und auch ihre wirtschaftliche Stellung muss vergleichbar sein mit der von Lehrern an öffentlichen Schulen.

Lehrer können an unserer Schule Planstelleninhaber sein, deren Beschäftigungsverhältnis vergleichbar ist mit dem eines Beamten auf Lebenszeit. Dabei müssen bei der Berufung in das Dienstverhältnis, dessen Beendigung sowie bei Beförderungen die allgemeinen beamtenrechtlichen Vorschriften beachtet werden. Das Beschäftigungsverhältnis aller übrigen beschäftigten Lehrer muss dem ihrer Kollegen im öffentlichen Dienst vergleichbar sein (Maßstab ist der im öffentlichen Schuldienst für Lehrer im Tarifbeschäftigungsverhältnis geltende Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Die Übernahme von Planstelleninhabern in den öffentlichen Schuldienst ist zulässig. Die von Planstelleninhabern an unserer privaten Ersatzschule verbrachten Dienstzeiten werden bei Einstellung in den öffentlichen Schuldienst auf die ruhegehaltfähige Dienstzeit (wie bei einer ständigen Verwendung als Beamter im Landesdienst) angerechnet.

Lehrer an öffentlichen Schulen können für eine Dienstzeit in der Regel von fünf Jahren ohne Dienstbezüge beurlaubt werden, um an einer privaten Ersatzschule zu unterrichten. Diese Zeit ist bezüglich der Ruhegehaltsfähigkeit einer Tätigkeit der im öffentlichen Schuldienst gleichgestellt. Sowohl das Land NRW als auch private Ersatzschulträger haben ein hohes Interesse daran, dass Lehrkräfte zwischen dem privaten Ersatzschuldienst und dem öffentlichen Schuldienst möglichst ungehindert wechseln können.

Weitere Informationen finden Sie im NRW-Schulgesetz (§§ 102, 103), der Ersatzschulverordnung des Landes NRW (§§ 4, 5 und 6) und der NRW-Ersatzschulfinanzierungsverordnung.

Wir als Arbeitgeber

Als Schulträger unserer zukünftigen Realschule wird der private Schulträgerverein quasi Arbeitgeber sein für die beschäftigten Lehrer-/innen sowie die Mitarbeiter-/innen in Schulsekretariat, Mensa und Hausmeister. Uns obliegt die volle Personalhoheit (aufgrund der in Artikel 7 Abs. 4 des Grundgesetzes normierten Privatschulfreiheit), wir entscheiden in eigener Verantwortung über die Beschäftigung von Lehrkräften; die Schulaufsichtsbehörde hat kein Auswahlermessen, weil ihr beispielsweise ein anderer Bewerber geeigneter erscheint.

Als Ersatzschulträger bleibt es auch uns überlassen (anders, als an öffentlichen Schulen, wo ein bestimmtes Wahlverfahren vorgeschrieben ist), welches Auswahlverfahren wir für geeignet halten, um eigenes Führungspersonal zu gewinnen.

Wenn Sie die zukünftige private Realschule Altenbeken kennenlernen, Sie vielleicht hier unterrichten wollen, vereinbaren Sie doch einen Termin. Wir freuen uns über motivierte und engagierte Lehrkräfte.

 

Private Realschule Altenbeken
Gardeweg 7
33184 Altenbeken

N. Starke (Vors. Förderverein)
Telefon: 0157 542 13 303
frdrvrnltnbkn-rlschld

Besuchen Sie uns auf Facebook

 
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz